Umwelt

Durch den raschen Anstieg der Mobilfunktelefonie innerhalb der letzten Jahre und deren flächendeckende Verbreitung durch immer mehr Mobilfunksendeanlagen in Wohngebieten sowie den stetigen Anstieg von immer mehr elektrischen Geräten in Wohnräumen, stellt sich immer häufiger die Frage in wieweit niederfrequente und hochfrequente elektromagnetische Wechselfelder den menschlichen Organismus beeinflussen. Bisher gibt es bezüglich möglicher gesundheitlicher Beeinträchtigungenimmer wieder neue Gutachten, die aber letztendlich keinen eindeutigen wissenschaftlichen Beweis über mögliche Risiken liefern können. Eine derzeit mögliche Lösung sehen wir in der Eigenverantwortung des Einzelnen, sein persönliches Umfeld entsprechend zu gestalten. Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen bei der Ursachensuche und deren Beseitigung mit folgenden Schwerpunkten:

  • niederfrequente elektrische Wechselfelder
    (überall dort wo Wechselspannung anliegt z.B. Steckdosen, Lichtschalter…)
  • niederfrequente elektromagnetische Wechselfelder
    (entstehen z.B. bei stromdurchflossenen Leitungen, Transformatoren …)
  • hochfrequente elektromagnetische Wechselfelder
    (wie sie z.B. bei Mobilfunksendeanlagen entstehen)
  • Projektierung elektrosmogfreier Wohnrauminstallation bei Alt- und Neubauten

This post is also available in: Englisch Russisch Ukrainisch Spanisch